Sankin Kôtai

 

 Reisen auf der Tôkaidô-Route im Japan der Frühmoderne

Ein Vortrag von Prof. Dr. Andreas Niehaus der Universität Gent.

Am Mittwoch, 27.06.2012, um 18:15 Uhr in Raum F 313.

An diesem Abend reisen wir, geführt von Prof. Dr. Andreas Niehaus, in die Edo Zeit, die das kulturelle Leben in Japan von 1603- 1867 kennzeichnete.

In Edo, dem heutigen Tôkyô, herrschte das Shogunat des Tokugawa Ieyasu mit starker Hand auf dem Wege der Bürokratie. Während dieser zweieinhalb Jahrhunderte gab es nur zwei größere Bürgerkriege und das Land blühte kulturell auf. Ieyasu befürchtete diesen Zustand kultureller Produktivität durch rebellierende Fürsten  (daimyô), die sich gegen ihn zu erheben drohten, einzubüßen. So erließ er Gesetze, die die Fürsten wieder seiner Kontrolle unterwarfen. Eines davon war Sankin Kôtai.

 Sankin Kôtai, das Gesetz der ‚wechselnden Aufwartung‘, verpflichtete alle Fürsten eine zeitlang im Zentrum der politischen und  militärischen Macht Edo anwesend zu sein. Große Reiserouten (Kaidô) wurden ausgebaut, die die Fürsten zwischen ihrer privaten Residenz und Edo bereisten.

Die wohl berühmteste Route war Tokaidô, die Edo und Kyôtô entlang der Pazifik Küste miteinander verband. An ihrem Wegesrand entanden 53 Städte, die den Reisenden Unterkunft boten. Auf diesem Wege hielt die Kultur vom Land Einzug in die Stadt.

Die Gesetzmäßigkeit des Reisens im Sinne des Ieyasu ist letztlich der Grund dafür, das Tôkyô heute als das kulturelle Zentrum Japans bezeichnet wird.

Das kulturwissenschaftliche Kolloquium lädt Sie herzlichst ein, Prof. Dr. Niehaus auf den Spuren japanischer Gesetzmäßigkeit des Reisens zu begleiten, die zur kulturellen Hochphase eines Landes führte.

Ein Beitrag von A. Gerhard

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s